Schüler in der Gruppe

Schulen im Heinrich-Haus

Von Anfang an die besseren Chancen.

Zum Heinrich-Haus Neuwied gehören drei staatlich anerkannte private Schulen: Die Christiane-Herzog-Schule, die Wilhelm-Albrecht-Schule und die Berufsbildende Schule. Jede Schule hat einen besonderen Schwerpunkt. Kinder und Jugendliche können hier viel lernen. Die Schüler können die gleichen Abschlüsse wie an öffentlichen Schulen erwerben. Wir erkennen Stärken  und fördern sie gezielt. Dinge, die noch schwer fallen, werden geübt und verbessert. Gemeinsam stellen wir die Weichen für die Zukunft.

 

Die Klassenräume und die Fachräume sind modern eingerichtet. Sie sind besonders gut für das Arbeiten in kleinen Gruppen geeignet. Lehrer und Schüler finden hier Raum zum Lehren und Lernen. Dazu gehört auch die medizinische und therapeutische Förderung. Hierfür haben wir zusätzlich spezielle Förderräume.

 

Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Schüler an der Gesellschaft teilhaben. Eine berufliche Eingliederung ist uns dabei besonders wichtig. Dafür arbeiten wir mit anderen Schulen und Arbeitgebern zusammen. In einem Praktikum oder einer Projektarbeit können die Jugendlichen ihre eigenen Erfahrungen sammeln. Die Projektarbeit wird durch die Gestaltung von Schülerzeitungen, die Teilnahme an Wettbewerben sowie im Rahmen von Schülerfahrten in unseren Schulen gefördert. Seelsorge wird im Unterricht sowie in Gottesdiensten, Festen und in Gesprächen gelebt.

 

Wir sind Ansprechpartner im Bereich Förderschulen und der Beruflichen Bildung. Sehen Sie selbst!

Christiane-Herzog-Schule

  • Schulart: Förderschule
  • Ganztagsschule
  • Schwerpunkt: Förderschwerpunkt motorische Entwicklung
  • ca. 400 Schüler
  • in Neuwied-Engers und Bendorf-Sayn

Wilhelm-Albrecht-Schule

  • Schulart: Förderschule
  • Ganztagsschule
  • Förderschwerpunkt ganzheitliche und motorische Entwicklung
  • für ca. 70 Schüler
  • in Höhn, Westerwald

Berufsbildende Schule

  • Schulart: Berufsbildende Schule
  • Ganztagsschule
  • für Jugendliche mit Körper, Lern - und Sinnesbehinderungen
  • für ca. 450 Schüler
  • Standorte: Neuwied, Heimbach-Weis